Arte: die große Zuckerlüge

von Joshua

Als ich mit dem Verzicht auf Zucker angefangen habe hat sich für mich einiges auf den Kopf gestellt. So war für mich immer ganz klar, dass das fettige Fleisch im Burger oder Döner der ungesunde Anteil und das Burgerbrötchen bzw. das Fladenbrot des Döners quasi das gesunde Streckmaterial seien. Dass dem nicht so ist, habe ich in den letzten drei Jahren an mir und meinem Körper festgestellt.

Nun gut, dass Süßigkeiten schlecht für die Zähne sind hat wohl jeder schon gehört. Auch als Kind wird es einem gesagt: “Iss nicht so viele Süßigkeiten, sonst bekommst du Bauchschmerzen.” Dass diese Warnung aber nur ausgeprochen werden muss, weil man als Kind sonst einfach nicht genug von dem süßen Zeug bekommt, war mir da noch nicht klar. Zuckerkonsum schüttet Dopamin im Gehirn aus. Genau so wie Rauchen und Kokain. Und es haut bei niemandem so rein wie bei Kindern.

Dass Arte sehr gelungene Dokumentationen macht, sollte hier hoffentlich keine große Neuigkeit sein: In dieser Dokumentation geht es um den Einfluss der Zuckerindustrie auf Stellung des süßen Lebensmittels in der Gesellschaft und der Ernährungswissenschaft. Kaum ein anderes Lebensmittel wurde derartig penetrant und hartnäckig in die Einkaufswägen der Verbraucher gebracht. Und dabei wurde gelogen, betrogen und gefälscht. Danke Arte.

You may also like

Lass einen Kommentar da

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy